Krombacher Regenwald Projekt

Krombacher Regenwald Projekt geht weiter

Seit 2002 engagiert sich die Krombacher Brauerei gemeinsam mit dem WWF Deutschland für den Schutz des Regenwaldes in Zentralafrika. Die im Südwesten der Zentralafrikanischen Republik gelegene Region Bayanga ist seit langem für den Reichtum in Flora und Fauna bekannt.

Seit 1984 haben wissenschaftliche Forschungen die große Biodiversität des Gebietes dokumentiert. Der nachhaltige Schutz des Regenwaldes in Dzanga Sangha ist daher das erklärte Ziel. Zugleich aber ist die Voraussetzung für einen dauerhaften Naturschutz die Integration der einheimischen Bevölkerung in das Projekt. Denn nur gesellschaftliche Stabilität garantiert schließlich den erfolgreichen Naturschutz. Das Dzanga Sangha Projekt verfolgt demnach einen ganzheitlichen Ansatz: Naturschutz unter Einbeziehung der Bevölkerung.

Bisherige Ergebnisse

Durch das Krombacher Regenwald-Projekt hat die Regenwald-Stiftung heute einen Kapitalstock von knapp 4 Mio. Euro. Aus den Erträgen werden die Schutzmaßnahmen für den Regenwald in Dzanga Sangha finanziert. Darüber hinaus ist eine neue Solaranlage im zentralafrikanischen Naturschutzgebiet Dzanga Sangha seit Dezember 2009 in Betrieb. Die Regenwald-Stiftung finanzierte mit einer einmaligen Sonderentnahme in Höhe von 170.000 Euro eine Solaranlage, die das Projekt mit umweltfreundlicher Energie versorgt.

Die mittlerweile durch das Krombacher Regenwald-Projekt geschützte Fläche beläuft sich auf ca. 9.700 Hektar. Damit hat das Projekt eine signifikante Flächengröße, wenn man sie zum Beispiel in Vergleich zu bekannten deutschen Wald-Nationalparks setzt. Hier reiht sich die Regenwaldfläche ein in die Flächengrößen der Wald-Nationalpark Eifel, NRW (~ 11.000 Hektar), Hainich, Thüringen (~ 7.500 Hektar) und Kellerwald-Edersee, Hessen (~ 5.725 Hektar). Nur der älteste deutsche Wald-Nationalpark Bayerischer Wald ist nach mehreren Erweiterungen mit rund 24.250 Hektar signifikant größer. Krombacher und der WWF haben dieses Projekt in nunmehr acht Jahren auf die Beine gestellt – für die Einrichtung der Nationalparks in Deutschland, wurden, bis alle organisatorischen und bürokratischen Hürden überwunden wurden, oftmals Jahrzehnte benötigt.

» Zum Krombacher Regenwald-Projekt